Professionelle Badsanierung aus einer Hand
Einfach & preiswert - bis zu 42% Ersparnis*

Beratung kostenlos unter
0800-7304050

Beste Qualität direkt
bei Ihnen vor Ort

Natursteinwand

Putz und Tapete gehören zu den althergebrachten Wandverkleidungen, eine Natursteinwand dagegen liegt voll im Trend. Sich die Natur in Innenräume zu holen ist nicht nur ästhetisch, sondern bietet auch viele weitere Vorteile.

Eignung

Jeder Stein ist anders, Naturprodukte sind Unikate und fügen sich durch Form- und Farbvielfalt in einer Natursteinwand zu spannungsvollen Kompositionen zusammen. Strukturen und Dynamik entstehen aufgrund der unregelmäßigen Oberfläche. Eine Natursteinwand dient als Kulisse für sie umgebende Möbel, Armaturen und Farben im Raum. Darüber hinaus sind Natursteine langlebig, gute Wärmeleiter, in den meisten Fällen wasserfest, UV-beständig und pflegeleicht. All diese Eigenschaften machen sie zu einem optimalen, natürlichen Baustoff, der auch im Nassbereich wie in Badezimmern Anwendung finden kann.

Inszenierung

Kombiniert werden sollte eine Bruchsteinwand am besten mit warmen, weichen Materialien, um die Härte der Steine abzumildern. Optimal eignen sich flauschige Badteppiche, Felle, zur Schau gestellte Handtücher oder Decken. Um eine Natursteinwand spannungsvoll zu beleuchten, eignen sich indirekte Beleuchtungsarten, welche das Relief besonders hervorheben.
In kleinen Räumen wird von Natursteinwänden eher abgeraten, da diese nicht den nötigen Platz für die beeindruckende Wirkung solcher Wände bieten. Schnell kann sich ein beengtes Gefühl einstellen, wenn eine steinerne, dunkle Wand den Raum dominiert. Wichtig ist daher eine gewisse Mindestgröße sowie ausreichend Beleuchtung. Seitliche oder gegenüberliegende Fenster, die Tageslicht in den Raum lassen, sind optimal, weil eine Natursteinwand dadurch auch tagsüber im spannungsvollen Wechsel von Licht und Schatten steht. Zudem sollte eine Natursteinwand nur eine Fläche im Raum einnehmen, da sie als Hingucker fungiert. Natursteinwände lassen sich generell sowohl mit moderner wie auch klassischer Einrichtung kombinieren und sind dadurch flexibel einsetzbar.

Material & Montage

Besonders beliebte Materialien sind Kalkstein, Schiefer und Ziegelstein. Kalkstein wird im Gegensatz zu Marmor mit matten Oberflächen eingesetzt, die angeschliffen, geschliffen oder gebürstet wurden. Außerdem bietet sich eine Vielzahl von Farben, die von beige über gelb und braun bis hin zu grau und schwarz reicht. Ein ebenso breites Farbspektrum bietet Schiefer, der durch seine leichte Spaltbarkeit in dünnsten Platten und Fliesen angeboten werden kann. Aber auch Basalt, Sandstein, polierter Granit und einige andere Steine erfreuen sich zunehmender Beliebtheit im Wohn- bzw. Badezimmerbereich. Die heutigen Möglichkeiten der Wandgestaltung mit Natursteinen sind zahlreich. Es müssen längst keine Ziegel der Originalwand mehr freigelegt oder mit widerspenstigen, kantigen Steinen gemauert werden. Der Naturstein wird für die Wandgestaltung vielmehr in dünne Schichten geschnitten, teilweise und nach Wunsch mit Dekor versehen und ist dann sehr leicht zu verlegen und verfugen. Es handelt sich also nur um eine Verblendung und keine massiv verlegten Steine.

Finden Sie Gefallen an Bruch- bzw. Natursteinwänden und möchten Sich in einer unverbindlichen und kostenlosen Badplanung über die Möglichkeiten in Ihrem Badezimmer informieren? Vereinbaren Sie einen Termin mit uns!

* Durchschnittliche Ersparnis beim Kauf der Badausstattungsprodukte gegenüber dem unverbindlichen Verkaufspreis des Herstellers.