Bevor Sie fortfahren

In dem Sie auf „Akzeptieren” klicken, ermöglichen Sie uns über Cookies das Nutzungserlebnis für alle User kontinuierlich zu verbessern und Ihnen personalisierte Empfehlungen auch auf Drittseiten auszuspielen. Durch den Klick erteilen Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung. Hier können Sie Ihre Einwilligung individuell anpassen.

Cookie-Präferenzen verwalten

Wählen Sie, welche Cookies Sie auf banovo.de akzeptieren.

Diese Cookies und andere Informationen sind für die Funktion unserer Services unbedingt erforderlich. Sie garantieren, dass unser Service sicher und so wie von Ihnen gewünscht funktioniert. Daher kann man sie nicht deaktivieren.
Wir möchten für Sie unseren Service so gut wie möglich machen. Daher verbessern wir unsere Services und Ihr Nutzungserlebnis stetig. Um dies zu tun, möchten wir die Nutzung des Services analysieren und in statistischer Form auswerten.
Um unseren Service noch persönlicher zu machen, spielen wir mit Hilfe dieser Cookies und anderer Informationen personalisierte Empfehlungen und Werbung aus und ermöglichen eine Interaktion mit sozialen Netzwerken. Die Cookies werden von uns und unseren Werbepartnern gesetzt. Dies ermöglicht uns und unseren Partnern, den Nutzern unseres Services personalisierte Werbung anzuzeigen, die auf einer website- und geräteübergreifenden Analyse Ihres Nutzungsverhaltens basiert. Die mit Hilfe der Cookies erhobenen Daten können von uns und unseren Partnern mit Daten von anderen Websites zusammengeführt werden.
Tipp: 1.750 € Preisvorteile sichern - nochmals verlängert bis 31.01! Jetzt planen »*
Kontakt
Banovo Interview Kunden

„Wir haben uns nicht für das günstigste, sondern für das beste Angebot entschieden“

Frage: Herr Ecke, wie sind Sie auf Banovo aufmerksam geworden?

Ludger Ecke: Anfang des Jahres recherchierte ich im Netz nach Sanitärartikeln, weil meine Frau und ich gern unser Bad renovieren wollten. Plötzlich poppte ein Fenster mit Informationen auf, wo mir nach Anmeldung persönliche Hilfe angeboten wurde. Ich füllte das Formular aus und es meldeten sich sehr schnell einige Anbieter – so auch Frau Bamse (?) von Banovo.  Wir vereinbarten ein Web Chat und ich sendete ihr zuvor rund 20 Seiten Informationen zu den Gegebenheiten und Maßen des jetzigen Bades. Zudem formulierte ich unsere Träume und Wünsche. Frau Bamse hat dann die Informationen in 3D Grafiken umgesetzt, sie mailte uns einen link und wir trafen uns im Videochat. Als wir ihren Entwurf sahen, merkten wir an, dass wir das WC gerne auf der anderen Seite hätten, die Dusche dafür rechts und noch ein paar Änderungen mehr. Innerhalb von 20 Minuten hatte Frau Bamse unsere Vorschläge grafisch realisiert. Danach haben wir über die Zeit noch einige Details verfeinert und im Ergebnis sehr schnell Online gesehen, was wir uns vorgestellt hatten.

Frage: Hat Ihnen die Planung im Internet gut gefallen?

Ludger Ecke: Ja, das war vorbildlich und perfekt von Frau Bamse umgesetzt. Als Qualitätsverantwortlicher eines Unternehmens kannte ich entsprechende 3D Planungen auch schon von anderen Anbietern. Wie aber Banovo diesen Prozess entwickelt und steuert, das ist außergewöhnlich gut und wird sehr schön präsentiert. Wollten wir etwa Hintergrundbeleuchtung oder Schattenfugen an der Decke sehen – waren nach zwei, drei Klicks die Änderungen bildlich umgesetzt.

Frage: War das Festpreis-Modell von Banovo für Sie bei der Auswahl entscheidend?

Ludger Ecke: Nein, für mich war der Preis nicht das wesentliche Kriterium. Ich hatte zwar eine Preisvorstellung und auch Preisgrenzen.  Mein wichtigster Anspruch an den Umsetzer war allerdings, nur einen Vertragspartner und einen Gewährleitungsgeber zu haben – also alles aus einer Hand. Der Festpreis hat mich zusätzlich beruhigt und gab mir Sicherheit bei der Planung.

Frage: Hatten Sie auch überlegt, die Sanitärprodukte selber online zu bestellen und dann zu schauen, dass Handwerker diese bei Ihnen einbauen?

Ludger Ecke: Das sollte man heutzutage vergessen. Wer die Beziehungen zu Handwerkern und Bauexperten nicht hat, kann sich heute kaum in einer akzeptablen Zeit und mit einer ausreichenden Planungssicherheit eigene Gewerke holen und einbauen lassen. Ein Maler wird nicht kommen, um einen so kleinen Raum so liebevoll herzurichten wie Banovo es getan hat. Für vier bis fünf Quadratmeter findet man heute eben keinen Profi. Die haben soviel zu tun, dass sie diesen Wunsch belächeln. Ähnlich ist es mit Handwerkern für Sanitär, Elektro oder Fliesen. Es musste also ein Gesamtpaket sein. Bei der Umsetzung hatten wir nur einen Ansprechpartner. Der Bauleiter von Banovo, Herr Thomas,  gab uns zudem wertvolle Informationen zu den Abläufen. Er hat unser Projekt außergewöhnlich gut und zuverlässig umgesetzt. Es hat Spaß bereitet, mit ihm die Planung zu realisieren.

Frage: Wie lange hat es gedauert, bis ihr neues Bad fertig war.

Ludger Ecke:  Die Planungsphase mit Banovo dauerte rund vier Wochen, das Angebot rund zwei Wochen. Ende Februar unterschrieben wir die Verträge. Mitte April fing Banovo mit dem Umbau an und bis zur Fertigstellung brauchte es rund vier Wochen. Wir wären nach 2,5 Wochen fertig gewesen, wenn nicht so viele Feiertage dazwischengekommen wären und eine Fliese gefehlt hätte. Sei es drum. Meine Frau und ich waren mit diesem Gesamtpaket zu einem Festpreis sehr glücklich. Wir haben uns nicht für das günstigste, sondern für das beste Angebot und eine optimale Betreuung entschieden. Und das hat sich gelohnt.

--------------------------------------------------------------------

Das Interview führte Andreas Nölting

www.noeltingmedia.com

*Die Sanitär-, Baustoff und Fliesen-Hersteller erhöhen jährlich zum Jahreswechsel ihre Preise um ca. 4-5%. Bei Eingang Ihrer Anfrage garantiert Banovo Ihnen die 2020er Preise für Ihre Badsanierung. Dadurch sparen Sie bei einem beispielhaften Badumbau von 35 Tausend Euro bis zu 1.750 EUR. Weitere Informationen finden Sie hier »