Professionelle Badsanierung aus einer Hand
Einfach & preiswert - bis zu 42% Ersparnis*

Beratung kostenlos unter
0800-7304050

Beste Qualität direkt
bei Ihnen vor Ort

Wassersparen - aber wie?

Ihre Wasserrechnung ist zu hoch, aber Sie wollen auf keinen Komfort verzichten? Wir haben hier ein paar Anregungen, mit denen Sie ohne Verzicht Ihres Wohlbefindens Wasser und somit bares Geld sparen können.

Toilettenspülung

Pro Tag verbraucht jeder Einwohner durchschnittlich 35 Liter Trinkwasser allein für die Toilettenspülung. Dies bedeutet ca. 12.775 Liter pro Jahr, ca. 27% des Trinkwassergesamtverbrauchs pro Kopf.

Um diese hohe Menge zu verringern gibt es zwei Möglichkeiten: Zum einem hilft oft ein neuer Spülkasten, da ältere Modelle in der Regel ca. 9 - 14 Liter Trinkwasser pro Spülgang verbrauchen, neuere jedoch nur noch 6 Liter. Diese Menge kann durch eine Spartaste sogar noch auf 3 Liter verringert werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den alten Spülkasten mit einer Stoppvorrichtung aufzurüsten, womit immerhin eine kleine Menge an Wasser gespart werden kann.

Armaturen

Hersteller wie Hansgrohe und Grohe haben sogenannte EcoJoy- Armaturen entwickelt, welche den Wasserverbrauch automatisch verringern. Dies funktioniert durch einen Durchflussmengenbegrenzer, welcher ca. 40-50% des normalerweise verbrauchten Wassers einspart. Für den richtigen Wasserstrahl wird dabei durch einen Luftsprudler gesorgt, sodass Sie keine Veränderung bemerken werden. Durch den eingebauten Temperaturbegrenzer können Sie so nicht nur Wasser, sondern auch Energie sparen.

Dusche

Bei einem herkömmlichen Duschkopf liegt der Warmwasserverbrauch bei ca. 15-20 Litern pro Minute.

Durch den Austausch Ihres Duschkopfes in einen Sparduschkopf können Sie nicht nur bis zu 50% Wasser sparen sondern auch Energie: Dies funktioniert durch das Turbulenz-Prinzip, welches den Wasserstrahl in viele kleine stark beschleunigte Tropfen zerteilt. Und noch ein Vorteil: Bei diesem Verfahren wird auch das Verkalkungsrisiko deutlich verringert.

* Durchschnittliche Ersparnis beim Kauf der Badausstattungsprodukte gegenüber dem unverbindlichen Verkaufspreis des Herstellers.