Komplette Badsanierung
zum Festpreis

0800 - 7304050
(kostenfreie Beratung)

ISH Messe in Frankfurt gestartet

Frankfurt 11.03.2019

ISH Messe in Frankfurt gestartet/Banovo Badexperten geben Erste Eindrücke zu Trends und Neuheiten/ auffälligstes Highlight: Es wird Bunt im Badezimmer.

Am Montag den 11.03. startete die ISH in Frankfurt, die führende Messe für den Umgang mit Wasser und Energie in Gebäuden. Der international bedeutende Branchenevent hat sich dieses Jahr ganz neu aufgestellt. Eine neue Halle, sowie veränderte Veranstaltungstage sind nur zwei Beispiele, die neugierig machen. Die Sanitär- und Heizungsbranche befindet sich im großen Wandel – Banovos Badplaner-Expertin und Sortimentsmanagerin Ulrike Biniok ist seit Montagmorgen live vor Ort und berichtet uns nach dem ersten Messetag von weitreichenden Neuerungen im Sanitärbereich, bunten Überraschungen und den mutigen Badtrends von morgen.

ISH präsentiert Weltneuheiten der Sanitärbranche – Der Fokus liegt 2019 auf den zukunftsweisenden Themen Nachhaltigkeit und Effizienz.

Über 2.400 Aussteller präsentieren dieses Jahr vom 11.-15. März neue Produkte und Innovationen der Sanitär- und Heizungsbranche. Eins fällt dabei als Gemeinsamkeit aller Aussteller in diesem Jahr besonders auf, wie uns Ulrike Biniok mitteilt: „Überall lässt sich ein ganz deutlicher Fokus auf Nachhaltigkeit und Effizienz beobachten. Seien es intuitive und intelligente Gebäudetechniken, wie eine digitalisierte Heizungstechnik, oder ein ausgeklügeltes Wassermanagement-System, das Ressourcen schont und einfach zu bedienen ist – sie alle sollen wertvolle Ressourcen schonen und so als Grundlage für eine gesicherte Zukunft dienen.“ (Ulrike Biniok)

Das Badezimmer wird immer mehr zum Lifestyle-Produkt

Die Aufgabe eines Badplaners wird nicht nur mit der Vielzahl an technischen Anforderungen an Sanitärelemente komplexer und vielfältiger. „Wir müssen räumliche Gegebenheiten nicht mehr nur effektiv und funktional ausstatten; das Bad soll nun zudem unsere natürlichen Ressourcen schonen, sowie zu unserem urbanen Lifestyle passen.“ (Ulrike Biniok) Installationen, die Gesundheit und Wellness fördern, sind ein weiterer Punkt, der den Kunden immer wichtiger wird.

Erweiterte Funktionen und ausgeklügelte Technik sind aber noch längst nicht alles. Das Bad ist ein Lifestyleprodukt und Ausdruck des individuellen Geschmacks. „Sollte früher alles einheitlich und praktisch für eine lange Nutzbarkeit möglichst zeitlos ausgestattet sein, liegt jetzt der Fokus auf einer individuellen und ausdrucksstarken Gestaltung des Raumes.“ (Ulrike Biniok) Kreative Wohnlichkeit und daraus resultierendes Wohlbefinden machen die Praktikabilität zweitrangig. Das Bad ist nun, wie der Rest des Lebensraums, Ausdruck des persönlichen Lifestyles, was auch auf der ISH heute mehr als deutlich wird.    

Mut zur Farbe ist das Leitthema im Badbereich 2019

Klassisches Weiß an der Wand und in Badinstallationen, sowie minimalistische Zurückhaltung in Accessoires waren in den letzten Jahrzehnten eine Erholung von den oft übertrieben bunten Badezimmern der 70er Jahre. Wer aber auf der ISH auf der Suche nach klassischem Design ist, sucht fast vergeblich. „Die Ansprüche an das praktikable UND schöne Bad sind definitiv gestiegen. Farbe und Materialien tragen nun maßgeblich dazu bei, dem Badezimmer seine persönliche Note zu verleihen und zu vermitteln, wie der Inhaber tickt.“ (Ulrike Biniok)

Auf der ISH sind daher dieses Jahr viele farbige Akzente in der kompletten Badausstattung zu beobachten. Besonders im Bereich der Armaturen.  AXOR – eine Marke der Hansgrohe SE -  präsentiert auf der ISH das Thema Farbe und Material gewohnt exklusiv und luxuriös: Die Linie AXOR FinishPlus bietet Armaturen mit einer Palette von 15 farbigen Sonderoberflächen in gebürsteten oder polierten Metalltönen. Hier finden sich Armaturen in Rotgold oder Schwarzchrom, in Goldoptik, Messing, Edelstahloptik, Bronze oder Nickel. „Für Kunden mit hohem Anspruch an Design und Individualität bietet sich mit dieser Linie eine wunderschöne Möglichkeit, seinem Bad eine ganz besonders edle Note zu verleihen. Was ich heute auf der Messe sehen und berühren konnte, hat mich sehr beeindruckt – diese Inspiration werde ich sicherlich in einige meiner Planungsentwürfe aufnehmen!“ – So Ulrike Biniok. Nicht nur im Premiumbereich setzt der Hersteller auf Farbe: Auch seine Produktlinien Metropol und Talis taucht Hansgrohe in neue Farben und Oberflächen und setzt z.B. stilvolle Goldakzente auf die Mischbatterien.

Villeroy & Boch bringt mit seiner edlen Finion Kollektion spannende neue Farben im Bereich der Badmöbel mit auf die ISH. Der Kunde hat hier bei der Frontgestaltung die Wahl zwischen hochwertigen Oberflächen in 10 schicken Lackfarben wie z.B. dem satten „Sun Matt“ Gelbton oder dem ruhigen blau/grün von „Cedar Matt“. „Das ist wirklich alles andere als langweilig, der Individualität sind jetzt auch im Bad kaum noch Grenzen gesetzt.“ Sagt Ulrike Biniok. Absoluter Hingucker auf der ISH ist bei Villeroy & Boch die rote Design Badewanne. Mit der Deutsch-Dänischen Designerin Gesa Hansen hat V&B ein neues Farbkonzept mit 15 hochmodernen Nuancen für verschiedene Produktlinien entwickelt. Eine gute Zusammenfassung des Farbthemas zeigt der diesjährige Pop up my Bathroom-Bereich, der extrem bunt erstrahlt

Die 12 Haupt-Farbtrends werden thematisiert und harmonisch mit vielfältigen Gestaltungselementen kombiniert. Ein Grundton liefert dabei die Ausgangsbasis, an dem die anderen, meist 3 bis 4 Töne und Materialien ausgerichtet werden.

Wichtig ist bei der vorhandenen Vielfalt der gestalterischen Möglichkeiten und dem möglichen Stilmix aber die gesamtheitliche Stimmigkeit des Raumes. Ulrike Biniok erklärt: „Das ist einer der schwierigsten Aspekte unseres Jobs als Badplaner. Der Kunde soll sich nach der Sanierung natürlich langfristig wohlfühlen in seinem neuen Bad. Daher versuchen wir unseren Kunden einerseits einen umfassenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten der Badgestaltung zu geben. Ihn zum anderen aber auch an die Hand zu nehmen und ihm die für seinen Geschmack und seine Bedürfnisse passenden Produkte zu empfehlen. Den Überblick über die Möglichkeiten behalten, dem Kunden das passende empfehlen und ein funktional und optisch gelungenes Gesamtergebnis erzielen – das wird in Anbetracht des komplexen Marktes nicht einfacher, aber unheimlich interessant und herausfordernd.“

Zusammenfassung: Gab es in den letzten Jahren nur bunte Handtücher und Accessoires, um im Bad farbige Akzente zu setzen, so sehen wir heute auf der ISH Sanitärobjekte wie Waschbecken und Wannen, Armaturen und auch Badmöbel in ungewöhnlicher Farbvielfalt. Die beliebtesten Farbspektren reichen von knallig-rot-orange bis zum beruhigenden Blau und natürlichem Grün. Kombiniert mit dezenteren Farben wie Pastelltönen oder weiß-schwarz-grau-farbigen Elementen ergibt sich ein harmonisches Farbbild des Raumes. Neue Materialien wie Marmor und Holz, oder Metall wie Kupfer und Platin sind beliebte Partner, die das Gesamtbild perfekt komplettieren können. Oberflächen sehen wir hauptsächlich matt, sowohl in tiefschwarz oder weiß, aber auch in den Farbspektren sind die Töne matt angesetzt. Besonders sticht in diesem Jahr immer wieder die Verwendung von Gold hervor – egal ob ganze Waschbecken, Armaturen oder Wände, vergoldete Elemente sind neben den mutigen neuen Farben DAS HIGHLIGHT der ISH 2019.

Über Banovo (www.banovo.de)

Banovo ist führender Badsanierer für Privatkunden und bietet deutschlandweit professionellen Service aus einer Hand: Von der Experten-Planung, über die fachgerechte Ausführung bis zum schlüsselfertigen Bad. Mit einem innovativen Ansatz im Sanitärbereich, einer Online-Planung von zu Hause und persönlicher Vor-Ort-Betreuung schafft Banovo höchste Qualität und Kundenorientierung. Ein optimierter Festpreis für das gesamte neue Bad rundet das Angebot ab und bietet dem Kunden Sicherheit und Planbarkeit von Anfang an.

Pressekontakt:

Claudia Schulz

Head Of PR & Marketing

Tel:+49 (0)89 2154311-72     Mobil: 0151 - 41287030

E-Mail: claudia.schulz@banovo.de