Professionelle Badsanierung aus einer Hand
Einfach & preiswert - bis zu 42% Ersparnis*

Beratung kostenlos unter
0800-7304050

Beste Qualität direkt
bei Ihnen vor Ort

Valentinstag: Badevergnügen zum Verlieben

‚Bad‘ und ‚Romantik‘, das ist so eine Sache. Sie können sich natürlich ein Bad im Cottage-Stil einrichten, das bringt von Hause aus eine romantisch verspielte Stimmung mit sich. Aber nicht jeder mag den romantischen Landhausstil oder hat Platz für eine Duo-Badewanne im heimischen Reich.

7 Tipps für eine gemütliche und entspannende Oase zum Verlieben

1. Kuschellaune zum Anfassen

Handtuchheizkörper neben DuscheFlauschige Textilien wie dicke Duschtücher oder ein kuscheliger Bademantel bieten jedem sein persönliches Wohlfühlerlebnis. Gerne alles in einer Farbwelt werten diese Begleiter ein Bad spürbar auf. Erschwinglich, aber in der Wirkung ein unbezahlbarer Luxus sind Handtuchwärmer. Sie machen das Duschtuch nicht nur flauschig, sondern angenehm warm. Und sind dazu noch echte Hingucker.

2. Kalte Füße im Bad?

Title: Warme Füße im Bad - Description: Kalte Füße - muss nicht sein! Fußwarme Bodenbeläge oder ultradünne Fußbodenheizung jetzt nachrüsten!Das erstickt jegliche Romantik im Keim. Ein gefliester Badboden ist zwar pflegeleicht, aber oft kühl. Gönnen Sie sich Trittinseln aus flauschigen Badteppichen. Wer renoviert sollte über eine elektrische Fußbodenerwärmung oder eine Fußbodenheizung nachdenken, die gibt es auch in ultraflach und kann selbst im Altbau schnell nachgerüstet werden. Im privaten Wohnbad bieten sich zudem badtaugliche Fußbodenbeläge aus Holz an. Helle Holzoptik, kombiniert mit lichten Fliesen- und Wandfarben, lässt auch ein kleines Bad größer wirken, fasst sich angenehm an und hat eine wohltuend behagliche Ausstrahlung.

3. Whirlpool-Funktion für Entspannung zu Hause

Wasser, Wärme und Massage – wer da nicht in Flirtlaune kommt. Mit dem Whirlpool im eigenen Bad entspannen Sie in privater Atmosphäre. Ganz nebenbei profitieren Sie auch von gesundheitlichen Effekten: Lockerung muskulärer Verspannungen, Anregung des Stoffwechsels, Stressabbau. Individuell ausgerichtete Massagedüsen und Strahlstärken helfen dabei gezielt und effektiv zu entspannen. Die Wirkung wird durch den Zusatz von Meersalz oder duftenden Badezusätzen noch verstärkt. Und noch ein Tipp: Um nicht Ihr komplettes Badezimmer in ein Schaumbad zu verwandeln, achten Sie darauf, dass es sich um nicht-schäumende Badezusätze handelt.

4. Neue Freiräume genießen mit Großraumduschen

GroßraumduscheBei wem der Whirlpool keinen Platz findet, der profitiert von den neuesten Errungenschaften bei Duschen. Moderne Duschwannen verbinden zeitgemäßes Design und innovative Funktionalität mit einzigartigen hygienischen Eigenschaften. Häufig aus Keramik, Quaryl®, Acryl oder steinartigen Oberflächen gefertigt gibt es sie in fast allen Maßen, Formen und Farben. In einem gefliesten Duschbereich sind Ihrer Kreativität noch weniger Grenzen gesetzt. Thermomatten können sogar hier für warme Füße sorgen. Und mit Walk-In Duschabtrennungen steht auch dem Duscherlebnis zu zweit nichts im Weg.

5. Zubehör für perfekte Bademomente

Viele Hersteller bieten Badewannenbeleuchtung, die in Quaryl- und Acryl-Badewannen integriert werden kann. Meist als warm-weißes oder farbiges LED-Licht, erfolgt die Bedienung über Berührungssensoren die für ein stimmungsvolles Ambiente sorgen.

Bei einem ausgedehnten Bad gewährleisten zudem Badewannenkissen ein komfortables und entspanntes Zurücklegen des Kopfes. Der Hinterkopf wird weich gepolstert und die Nackenmuskulatur wird ausreichend gestützt. Multifunktionskissen können dabei auch als Sitzkissen oder Fußstütze verwendet werden.

WannenauflageFormschöne, wasserfeste Badewannenablagen bieten zusätzliche Ablagefläche. Für romantische Stunden steht hierauf sicher und griffbereit eine Erfrischung bereit. Modernere Ausführungen dienen auch als elegante Halterung für iPads und Tablets.

Und nach dem Bad entspannt es sich am besten auf einer bequemen Liege. Wer keine extra Fläche dafür hat, dem sei eine stabile und praktische Wannenauflage empfohlen. Mit den individuell kombinierbaren Elementen wird fast jede Badewanne zur praktischen Ablage oder Sitzgelegenheit, zur Wickelauflage oder zur entspannenden Massageliege.

6. Liebevolle Deko

Tiegel, Tube, Seife und Shampoo? Nutzen Sie Ablagen und Fensterbänke nur für Objekte die hübsch genug aussehen, um Ihr Baddesign zu unterstützen. Alles andere wandert in einen geschlossenen Schrank. Sorgsam ausgewählte Accessoires, Ton in Ton mit dem Farbspektrum des Raumes, verleihen Spa-Feeling und machen das Bad zu Ihrem persönlichen Wohlfühlort.

7. Sanierungstipps vom Profi

Sie wünschen sich ein rundum gemütliches neues Wohlfühl-Bad, das zu Ihrem persönlichen Verständnis von Behaglichkeit und Erholung passt? Kein Problem, unsere Experten beraten Sie gerne und kümmern sich um die Sanierung – mit Vor-Ort-Betreuung von der Planung bis zur Abnahme.

Kermi Ideos Design- und Badheizkörper © Copyright by Kermi GmbH
Dornbracht VERTICAL SHOWERATT © 2016 Aloys F. Dornbracht GmbH & Co. KG
Villeroy & Boch Badewannenablage © Villeroy & Boch AG
Duravit Wannenauflage © Duravit AG

* Durchschnittliche Ersparnis beim Kauf der Badausstattungsprodukte gegenüber dem unverbindlichen Verkaufspreis des Herstellers.