Professionelle Badsanierung aus einer Hand
Einfach & preiswert - bis zu 42% Ersparnis*

Beratung kostenlos unter
0800-7304050

Beste Qualität direkt
bei Ihnen vor Ort

Sitzmöglichkeiten im Badezimmer

Für viele Menschen ist das Bad immer noch der reine Funktionsraum, in dem es schnell gehen muss. Wo Hygiene in kurzer Zeit effektiv erreicht werden soll. Wo kein Platz ist für Wellness, Fitness und andere Entspannungsspinnereien. Dann gibt es aber auch die Menschen, die den wahren Wert des heimischen Badezimmers für das persönliche Wohlbefinden bereits verstanden haben. Sitzgelegenheiten im Badezimmer, wohnliches Ambiente und eine Pause von der Hektik gehören bei ihnen definitiv zum Badezimmer.

Die Badewanne selbst wird nur noch wenig genutzt. Duschen ist schneller, effektiver und wassersparender. Steht eine Badewanne wirklich so oft leer, können Wannenauflagen eine zusätzliche Ablage-, Sitz- oder Liegefläche schaffen, auf der es sich angenehm entspannen lässt. Weitere Sitzmöglichkeiten lassen sich unter Dachschrägen installieren. Aufgrund geringer Stehhöhen für Verstaumöglichkeiten wie Schränke oft ungeeignet, lassen sich die niedrigen Decken jedoch für gemütliche, flachgelagerte Sitzecken nutzen.

Besonders in kleinen Räumen lassen sich unzählige clevere Sitzmöglichkeiten einpassen, die in größeren Badezimmern gar verloren und deplatziert wirken würden. Leicht lässt sich ein Wannenende bis zur Duschabtrennung verlängern und so eine ebene Sitzgelegenheit bilden. In schlauchartigen Bädern können Bänke zur optischen Vergrößerung des Raumes beitragen. Insbesondere bei Platzierung an der schmalen Stirnseite jeweiliger Bäder wird die Raumtiefe verringert.

Einige der modernen Badmöbelkollektionen lassen den Frisiertisch wieder aufleben. Eine fast vergessen geglaubte Errungenschaft, die nun durch verlängerte Platten bei Waschtischen mit Aufsatzwaschbecken oder freistehende Schminkplätze wieder Beachtung erfährt.

Weitere Einrichtungsideen umfassen die Ausstattung des Badezimmers mit Sitzmöbeln aus dem Wohnbereich. Egal ob Sessel, Bank, Hocker oder Sofaelement, sie bilden einen ansprechenden Kontrast und kommen am besten zur Geltung, wenn sie freistehend im Raum platziert werden. Wenn sie genügend Platz zur Entfaltung ihrer Wirkung haben.

Eine andere wichtige Sitzmöglichkeit stellt zweifelsohne der Sitzplatz in der Dusche dar. Wichtig ist hierbei natürlich, dass Armaturen und Handbrause aus dem Sitzen bedient werden können. Der große Vorteil von Sitzplätzen in der Dusche ist zudem die Sicherheit, die sich insbesondere älteren Menschen bietet. Ob gefliest als Bank, als schwebendes Sitzbrett, schwebende Natursteinkonsole oder Klappsitz: Die Varianten sind zahlreich. Design, Sicherheit und Investition in die Zukunft vereinen sich hierbei zu einem praktischen Konzept, was auch bei jungen Menschen immer häufiger Anklang findet.

(c) Bild von Duravit

* Durchschnittliche Ersparnis beim Kauf der Badausstattungsprodukte gegenüber dem unverbindlichen Verkaufspreis des Herstellers.