Professionelle Badsanierung aus einer Hand
Einfach & preiswert - bis zu 42% Ersparnis*

Beratung kostenlos unter
0800-7304050

Beste Qualität direkt
bei Ihnen vor Ort

Das Generationenbad

Ein Bad generationenfreundlich zu gestalten ist nicht ganz einfach. Wichtig ist, sich vor einer Badsanierung nicht nur Gedanken über die heutige Nutzung zu machen, sondern ebenso auch zukünftige Ansprüche vorausschauend zu beachten.


Bei einer Badsanierung sollten im Vorhinein natürlich Ihre konkreten Ansprüche und Vorstellungen an den Umbau geklärt werden. Mit hinein spielt dabei die konkrete Lebenslage, in der Sie sich befinden, sowie absehbare Veränderungen der Lebensumstände. Zur besseren Untersuchung Ihrer Ansprüche und Erfordernisse ist es wichtig die Zahl der Badnutzer, deren Alter und Ansprüche an Funktionen und Ausstattung des Bades zu besprechen. Da ein neues Badezimmer eine langfristige Investition darstellt, scheint Vorausplanen eine sinnvolle Option. Auch im mittleren Alter oder bei unterschiedlichen Altersgruppen der Badnutzer sollte die Einrichtung eines barrierefreien Bades überdacht werden.


Seit barrierefreie Bäder endlich modern und ästhetisch sein können ist es ein unumstrittenes Plus ein Bad zukunftsorientiert auszustatten. Da wir uns verändern und sich damit einhergehend auch unsere Anforderungen an das Wohnen ändern, ist es von Vorteil Wandel zu berücksichtigen. Das Generationenbad hält alle Optionen offen, kann von unterschiedlichen Generationen gleichzeitig genutzt werden oder geht einfach mit unseren Bedürfnissen in unterschiedlichen Lebensphasen mit.
Anspruchsvoll wird die Badplanung bei einer großen Altersspanne der Badnutzer, denn oberste Maßgabe sollte immer sein, dass jeder Badnutzer die Badausstattung komfortabel und sicher nutzen kann. Verschiedene Lösungen im Bereich der Sanitärobjekte und Einbauten nähern sich diesem Ziel jedoch mehr und mehr an.


Ein sehr prominentes Beispiel für ansprechendes Design und hohe Funktionalität bei gleichzeitiger Barrierefreiheit ist die ebenerdige Dusche (mehr dazu hier (ebenerdige Dusche) und hier (bodengleiche Dusche)). Fast kein Neubau entsteht mehr ohne eine bodengleiche Dusche, weil sich einfach unzählige gestalterische Möglichkeiten aufbieten. Auf die Duschwanne als solche kann verzichtet werden, somit entfällt die Notwendigkeit des Hochtretens und selbst Duschtüren werden immer häufiger weggelassen und nur noch einseitige Duschabtrennungen in Ecken angebracht. Dadurch öffnet sich der Raum ungemein und die Dusche wird zum modernen Designobjekt im Badezimmer. Genauso gut können Sitzbänke im Duschraum installiert werden, die insbesondere älteren Menschen die Handhabung vereinfachen.
Aber auch ein höhenverstellbares WC kann sinnvoll sein, wenn unterschiedliche Altersklassen ein Bad gemeinsam nutzen. Weitere Faktoren bei der Planung eines Generationenbades sind Sitzgelegenheiten am Waschtisch für körperlich beeinträchtigte Personen, gut erreichbare und leicht bedienbare Armaturen sowie angepasste Griffweiten. Auch Haltegriffe sowie entsprechende Spiegelformate und -platzierungen sollten berücksichtigt werden. Unsere Badplaner unterstützen Sie gern dabei die richtigen Entscheidungen für Ihre Badsanierung zu treffen!

(c) Bild von Keramag

* Durchschnittliche Ersparnis beim Kauf der Badausstattungsprodukte gegenüber dem unverbindlichen Verkaufspreis des Herstellers.