Professionelle Badsanierung aus einer Hand
Einfach & preiswert - bis zu 42% Ersparnis*

Beratung kostenlos unter
0800-7304050

Beste Qualität direkt
bei Ihnen vor Ort

Beleuchtung und Lichtgestaltung im Badezimmer

Eine durchdachte Lichtgestaltung trägt entscheidend zu Harmonie und Wohlbefinden in einem Raum bei. Warum sollte nicht auch das Bad endlich die gleiche lichtgestalterische Aufmerksamkeit erfahren wie unsere Wohnräume? Bei einer Badsanierung können sie endlich all jene Dinge umsetzen, die sie schon immer in ihrem Badezimmer haben wollten.
In diesem Artikel möchten wir die unterschiedlichen Lichtsysteme sowie deren Gestaltungsfunktionen im Badezimmer genauer beleuchten.

Bedeutung von Licht in Räumen

Zuallererst müssen wir verstehen, dass Licht zwar grundsätzlich funktionalen Charakter hat, dennoch aber unverzichtbares Gestaltungselement eines Raumes ist und Stimmung sowie Atmosphäre stark zu beeinflussen vermag. Stehen Funktionalität und Design im Einklang, kann das Lichtsystem ihr Bad zu einem schicken Wohlfühlort machen.

Lichttypen

Damit Licht Objekte wahrnehmbar macht, Akzente setzt, eine dynamische Blickführung ermöglicht und Raumatmosphären verändern kann, werden verschiedene Lichttypen benötigt. Hierbei ist die Grundbeleuchtung wohl als erste zu nennen, denn sie dient der Orientierung im Raum. Gern empfehlen wir Ihnen die richtige Leuchte für Ihr Badezimmer.
Zonales Licht hingegen erzeugt Raumgefühl und Atmosphäre beziehungsweise lenkt den Blick auf bestimmte Objekte. Es gibt verschiedenste Möglichkeiten der zonalen Beleuchtung, die unbedingt auch auf die Grundbeleuchtung des Raumes abgestimmt werden müssen.
Stimmungslicht schließlich ist meist selbst Objekt wie beispielsweise ein beleuchteter Spiegel/-schrank. Durch ausgestrahltes Licht setzt es Akzente und erhöht dadurch die objekteigene Dominanz im Raum. Unter der Vielzahl an Stimmungslichtern, Spiegelschränken und anderen Leuchten beraten wir Sie gern entsprechend Ihrer Wünsche und Anforderungen.

Zwischen folgenden Beleuchtungsarten kann gewählt werden:

  • Einbauleuchten für Decken und Böden
  • Strahler
  • Wandleuchten
  • Hängeleuchten
  • Spiegelleuchten
  • Farblicht
  • Lichtbänder (Vouten)

Beleuchtungsempfehlungen nach Material und Raum

Je nach Beschaffenheit des Raumes und verbauten Materialien eignen sich unterschiedliche Lichtquellen. Insbesondere harte, glänzende Materialien sollten durch direktes Licht beleuchtet werden. Kühle Materialien sollten grundsätzlich auch mit einer kühlen Lichtfarbe einhergehen, während warme Naturmaterialien wie Holz sich gut mit warmem Licht (geringere Farbtemperatur um die 3000 Kelvin) in Szene setzen lassen. Matte, schwach reflektierende Flächen werden am besten durch großflächige Decken- oder Wandlichter beleuchtet.
Genauso gut lassen sich auch die Schwächen eines Raumes durch richtig eingesetztes Licht "überstrahlen". Niedrige Räume wirken durch Deckenstrahler optisch höher, zonale Beleuchtung lässt kleine Räume weitläufiger wirken. Generell empfiehlt sich eine Kombination unterschiedlicher - wenn möglich dimmbarer - Lichttypen sowie eine blendfreie, seitliche Ausleuchtung des Spiegels, um Schlagschattenbildung im Gesicht zu vermeiden.

Sicherheit

In Feuchträumen sind besondere Vorschriften zur Sicherheit zu beachten. Welche Schutzarten ihre Leuchten haben müssen und wo sie am sichersten angebracht werden, erklärt Ihnen am besten einer unserer Badplaner.
Insbesondere bei Finsternis hat Licht eine wegweisende Funktion. Eine zu helle Beleuchtung kann nachts jedoch ebenso stören. Es bietet sich daher an, Lichtsensoren oder dezente LED-Nachtlichter zu installieren, die ihren Körper zu den falschen Zeiten nicht unnötig wach machen.

(c) Bild von Kaldewei

* Durchschnittliche Ersparnis beim Kauf der Badausstattungsprodukte gegenüber dem unverbindlichen Verkaufspreis des Herstellers.