Professionelle Badsanierung aus einer Hand
Einfach & preiswert - bis zu 42% Ersparnis*

Beratung kostenlos unter
0800-7304050

Beste Qualität direkt
bei Ihnen vor Ort

Badezimmer-Trends 2015

Banovo auf der ISH

Banovo war letzte Woche für Sie auf der diesjährigen ISH unterwegs um die Innovationen, Badezimmer-Trends und Produktneuheiten auf dem Badezimmermarkt festzuhalten. Die Zeiten in denen ein Badezimmer nur zweckmäßig sein musste sind längst vorbei. Gerade in diesem Bereich hat sich so einiges getan. Inzwischen können Sie sich was die Gestaltung und das Badezimmer-Design angeht so richtig austoben. Deshalb wollen wir Ihnen die neuesten Trends und Designtipps für Ihr individuelles und stylisches Bad nicht vorenthalten.

Formen

Zunächst hat sich einiges in der Formgestaltung bewegt. Die starren, kantigen und maskulinen Formen gehen wieder etwas zurück. Neu ist, dass die ganze Formgestaltung wieder etwas weicher wird. Auch Naturmaterialen werden mehr gefragt als je zuvor. Das Badezimmer entwickelt sich vom sterilen Raum zur kleinen Entspannungsoase.

Farben

Es gibt keine feste Trendfarbe. Trend ist sozusagen was individuell gefällt. Schwarz-Weiß-Kombinationen bestechen mit starken Kontrasten. Farben bringen gute Laune ins Badezimmer. Retro- oder Vintage Look ist genauso modern wie Grautöne. Während die Keramikelemente meist in weiß gehalten werden, können Armaturen auch in Kupfertönen oder schwarz verwendet werden.

Licht

Lichtgestaltung nimmt an Relevanz zu. Bis vor ein paar Jahren war die Lichtgestaltung im Badezimmer nicht das Hauptaugenmerk. Inzwischen gibt es viele Möglichkeiten, beispielsweise werden Konturen von Armaturen mit LED-Lichtern beleuchtet. So kann man mit Form, Farbe und Licht spielen. Das langweilige Badezimmer wird zum Lichtwunder.

Technologie

Nicht umsonst war das Motto der diesjährigen Messe „Comfort meets Technology“. Technische Innovationen gab es natürlich auch im Bereich der Badezimmer-Elektronik. Ein paar technische Neuerungen sind uns besonders ins Auge gefallen: Neben Dusch-WCs und elektronischen Dusch-Armaturen gibt es inzwischen auch Duschen mit integrierten Infrarotstrahlern. So kann die Strahlungswärme nebenbei beim Duschen genutzt werden, um den Körper zu erwärmen und Verspannungen zu lösen. Außerdem lassen sich diese Systeme oft auch als Infrarotkabinen nutzen. Durch das Auftreffen dieser Infrarotstrahlen auf den menschlichen Körper entsteht ein wohliges Wärmegefühl. Der Vorteil zu einer herkömmlichen Sauna ist, dass der Raum nicht vorgeheizt werden muss. So können Wartezeiten reduziert und Energie gespart werden.

(c) Bild von Dornbracht

* Durchschnittliche Ersparnis beim Kauf der Badausstattungsprodukte gegenüber dem unverbindlichen Verkaufspreis des Herstellers.